#thegoldenbunontour // Day 13/14 Yangshuo | City stroll – bike-tour – Shangri-La

Yangshuo

Chinese underestimate distances
We rented some bicycles and wanted to ride to some spots that were farther away. At the tourism centre we were told that it was way too far away. Don’t believe Chinese that is too far away! In the end, it is an hour bicycle ride. No wonder that they can’t deal with such distances if they are going hiking and biking with highheels.

Chinesen und Entfernungen
Wir haben uns Fahrräder ausgeliehen und wollten zu einer weiter entfernten Attraktion fahren. Uns wurde aber sofort davon abgeraten, da es zu weit sei! Am Ende war es aber nur eine Stunde Fahrradfahrt. Lasst euch also nicht abschrecken, wenn Chinesen sagen, dass es zu weit entfernt sei. Ist ja auch kein Wunder, dass ihnen alles so weit entfernt vorkommt, wenn sie mit Highheels wandern und Fahrrad fahren gehen.

EN – ChinaDay13/14. Our next destination was the beautiful landscape around Guilin, where it was so hot and sweaty compared to the freezy nature in Jiuzhaigou. The area is known for its unique mountain landscape and the river Li that flows through the valley. We stayed a few nights in Yangshuo and another two nights in Xingping. Imagine Yangshuo as the Chinese Rimini – crowded and lively, loud and touristy. On the main roads there is one Chinese club after the other, whereof everybody wants to attract customers with even louder music. It seemed to be the number one holiday destination for Chinese people. On other hand, the really quiet Xingping, which is an old fishers’ village. Tomorrow I am going to tell you more about it. There are loads of things you can do – hiking, boattours, climbing and more. The best we could’ve done was to rent some bicycles and ride through the nature. We even drove to the nature park Shangri-La, which is around 15km away towards Guilin.
Wish you a wonderful day & more tomorrow!
DE – ChinaTag13/14.Unser nächstes Ziel war die traumhafte Landschaft in der Nähe von Guilin, wo wir erst mal einen Temperaturschock erlitten – 34 Grad und eine unvorstellbare Luftfeuchte. Ein krasser Unterschied zu den Minusgraden in Jiuzhaigou zuvor. Wir sind ein paar Tage in Yangshuo geblieben und noch zwei Tage in Xingping. Die Gegend ist für ihre hügelige Berglandschaft und Bootstouren auf dem Fluss Li bekannt. Yangshuo könnt ihr euch wie das chinesische Rimini vorstellen. Besonders Abends, wenn man durch die Gassen schlendert, wird man aus tausend Richtungen mit lauter Musik und schreienden Händlern beschallt. Im Gegensatz zum friedlichen Fischerdörfchen Xingping, das sich 40 Minuten davon entfernt befindet. Mehr dazu gibt es morgen. Neben all den turistischen Sachen, kann man auch sehr gut klettern oder auch Fahrradfahren gehen. Letzteres war das Beste was wir machen konnten und es war so schön gemütlich durch die Landschaft zu tuckern. Schlussendlich sind wir sogar bis zum 15km entfernten Naturpark Shangri-La gefahren.
Wünsche euch einen schönen Tag & mehr gibt es morgen!

5 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *